Toolbox Interkulturelles Lernen

Methodenbox Interkulturell

Methodenspeicher

Ihr Methodenspeicher ist leer.

Einzigartigkeiten und Gemeinsamkeiten

Übung zur Identität

Kategorien

Vom ICH zum WIR

Zielgruppe

Jugendliche ab 10 Jahren

Gruppengröße

Gruppengröße bis 20 Teilnehmer/-innen

Dauer

Ca. 30 Minuten (je nach Gruppengröße)

Ziele

Bei diesem Spiel geht es darum zu zeigen, dass jedes Individuum bestimmte Gemeinsamkeiten mit anderen Individuen hat, trotzdem aber eine einzigartige Persönlichkeit darstellt.

Rahmenbedingungen

Es muss ein ausreichend großer Raum mit einer der Zahl der Teilnehmer/-innen entsprechenden Zahl an Stühlen vorhanden sein, so dass ein Stuhlkreis gebildet werden kann.

Ablauf

Vor Beginn des Spiels bilden die Teilnehmer/-innen einen Stuhlkreis. In der ersten Runde soll nun jede/-r versuchen, eine persönliche Eigenschaft zu finden, die seiner Meinung nach für ihn/sie einzigartig ist (z.B. Ich mag Spinnen.). Falls keine/-r diese Eigenschaft teilt, ist die nächste Person am Zug. Falls jemand die Eigenschaft teilt, ruft er/sie „Ich auch!“ und setzt sich auf den Schoß des/der Ersteren. In diesem Fall muss versucht werden, eine neue einzigartige Eigenschaft zu finden.

In der zweiten Runde des Spiels geht es darum, Gemeinsamkeiten zu finden, die mit der ganzen Gruppe geteilt werden. Hierbei wird (ähnlich wie bei „Reise nach Jerusalem“) ein Stuhl aus dem Stuhlkreis entfernt. Der/die Teilnehmer/-in, der anfängt, steht in der Mitte des Kreises und nennt eine Eigenschaft, von der er/sie glaubt, dass sie von der Gruppe geteilt wird (z.B. Ich mag Musik.). Diejenigen Teilnehmenden, die ihm zustimmen, rufen „Ich auch!“ und tauschen untereinander die Plätze. Auch der/die in der Mitte stehende Teilnehmer/-in muss versuchen, einen Platz zu ergattern. Der/die Spieler/-in, der/die übrig bleibt, muss sich als nächste/-r eine Gemeinsamkeit ausdenken.

Material

Außer dem Stuhlkreis ist kein weiteres Material notwendig.

Auswertung

  • War es schwierig, gemeinsame/einzigartige Eigenschaften zu finden? Warum?
  • Welche Art von Eigenschaften habt Ihr gewählt, als Ihr Gemeinsamkeiten/Einzigartigkeiten finden wolltet? Warum?

Quelle

Mallmann, Yvonne: Deutsche Identität als Thema im Kontext nationaler und internationaler Jugendarbeit. Ein Servicepaket für Praktiker aus dem Bereich der internationalen Jugendarbeit. Diplomarbeit an der Fachhochschule Koblenz, Fachbereich Sozialpädagogik. Koblenz 1997.