Toolbox Interkulturelles Lernen

Methodenbox Interkulturell

Methodenspeicher

Ihr Methodenspeicher ist leer.

Gymkhana of unforeseen situations - Gymkhana

Übung zum Umgang mit unvorhergesehenen oder unerwarteten Situationen bei internationalen Begegnungen.

Kategorien

Konflikte & ihre Bearbeitung, Train the Trainer

Zielgruppe

Trainer/-innen, Multiplikator(inn)en

Gruppengröße

12 - 16 Personen

Dauer

2 Stunden

Ziele

  • Reflexion in der Gruppe über mögliche Lösungen für problematische Situationen im internationalen Jugendaustausch.
  • Erleben des Lösungsprozesses für hypothetische unvorhergesehene Situationen in einer interkulturellen internationalen Gruppe.
  • Schlüsse ziehen und Erkenntnisse über die Art und Weise des Umgangs mit Konflikten und der Entscheidungsfindung in einem Team mitnehmen.

Rahmenbedingungen

Keine besonderen Rahmenbedingungen erforderlich.

Vorbereitung

  • Szenarien und unvorhergesehene Situationen ausdenken und festlegen.
  • Aufgabenstellungen formulieren.
  • Kopien der Unterlagen für die Gruppe in ausreichendem Umfang anfertigen.

Ablauf

Die Teilnehmenden in vier oder fünf international gemischte Gruppen aufteilen.

Jede Gruppe hat die Aufgabe, eine internationale Jugendbegegnung zu organisieren. Die unterschiedlichen Bedingungen und Merkmale einer solchen Begegnung werden vorher festgehalten. Auch die verschiedenen, hypothetisch zu betrachtenden, unvorhergesehenen Situationen werden vorher bestimmt.

Jede Gruppe entscheidet sich für eine unvorhergesehene Situation, die es zuerst "meistern" möchte. Ist dies geschehen, wird die nächste Situation in Angriff genommen. Jede Gruppe arbeitet an jeder Situation.

Gymkhana endet, wenn alle Gruppen jeweils alle unvorhergesehenen Situationen gelöst und durchgespielt haben. Die Vorstellung der verschiedenen Lösungswege kann der großen Gruppe helfen, zu reflektieren und Schlussfolgerungen für den Umgang für die gegenwärtige Begegnungssituation zu ziehen.

Material

  • Kopien der Szenario-Beschreibungen und der unvorhergesehenen Situationen (siehe Download)
  • Papier und Stifte für die Gruppen

Auswertung

Es empfiehlt sich eine sowohl eine quantitative als auch eine qualitative Auswertung der verschiedenen Aspekte und Ziele dieser Übung sowie der Richtungen, die die Übung genommen hat. Außerdem können die Lösungswege ausgewertet werden.

Hinweise

Das unter "Download" hinterlegte "Dokument ist in Englisch.

Varianten

Wenn ausreichend Platz im oder außerhalb des Gebäudes vorhanden ist, kann eine Schatzsuche organisiert werden. Die Teilnehmenden beziehungsweise eingeteilten Gruppen müssen anhand von an verschiedenen Stellen platzierten Hinweisen die Blätter mit den Anweisungen für die unvorhergesehenen Situationen finden.

Quelle

Die Methode wurde während des International Trainers Laboratory im Oktober 2001 von spanischen Teilnehmenden eingebracht und angewendet.