Toolbox Interkulturelles Lernen

Methodenbox Interkulturell

Methodenspeicher

Ihr Methodenspeicher ist leer.

Nein-Ja Ping-Pong

Rhythmusanimation

Kategorien

Warming-up, Energizer & Co

Zielgruppe

Keine musikalische Vorerfahrung erforderlich.

Gruppengröße

Mindestens 10, maximal 20 Teilnehmer/-innen

Dauer

5 – 10 Minuten

Ziele

  • Rhythmische Animation
  • Aufwärmen

Rahmenbedingungen

Ein ausreichend großer Raum.

Vorbereitung

Folgenden Text vorher auf Flipchart oder Tafel schreiben:

No No No

No No No

No No No Si

No No No

No No No

Si Si Si

Si Si Si

SeNo SeSi (wenn nein, dann ja)

No No No

Si Si Si

SeSi Si

No

Ablauf

Ablauf mit Variationen:

  • Jemand liest vor.
  • Alle sprechen gemeinsam.
  • Abwechselnd Männer und Frauen.
  • Solistisch/für sich als Monolog.
  • Solist und Gruppe: Einer gegen alle.
  • Als 2-Personen-Stück.Partner verabreden eine Situation, in der diese No-Si-Konversation stattfinden könnte. Wird diese von den anderen erkannt?
  • Im 4/4-Takt und frei: zugunsten einer Kommunikation muss sich das Metrum auflösen.


Weitere Variationen:

  • ohne äußere Bewegung; mit Gestik und Mimik
  • mit Bewegung koppeln (Turngedicht!)
  • unterschiedliche Tempi
  • Singen!
  • Schwäbische Variante: Joa, noi, Ahjo, anoi

Material

Flipchartpapier oder Tafel

Auswertung

Es ist keine Auswertung vorgesehen.

Hinweise

Die Methode wurde beim ersten Modul der 2001 begonnenen Zusatzqualifikation Kuer (Kultur- und Erlebnispädagogik) für Programmkoordinator(inn)en vorgestellt. Die Fortbildung fand im Rahmen der von IJAB und transfer e.V. veranstalteten Trainingsseminare für internationale Begegnungen und Jugendreisen statt und erstreckte sich bis 2003.

Quelle

Lara Tottino (Turngedicht), Christine Tiede-Schönherr, Dietmar Porcher