News

Für mehr alternative Beteiligungsformate Jugendlicher: bOJA Österreich stellt online-basiertes Tool vor (12.02.2020)

Geöffneter Laptop und davor viele Fotos mit Gesichtern.
Bild: Gerd Altmann / pixabay.com

Das bundesweite Netzwerk Offene Jugendarbeit (bOJA) in Österreich beschäftigt sich seit zwei Jahren intensiv mit alternativen Beteiligungsformen Jugendlicher. Wie können Meinungen und Ansichten junger Menschen, die in nicht-klassischen Beteiligungssettings erarbeitet wurden, für übliche Beteiligungsprozesse in Organisationen und Kommunen herangezogen werden?

Als Ergebnis des zweijährigen Prozesses wurde das online-basierte Tool "Einblick" erarbeitet. Es unterstützt dabei, in Gruppensettings, Aussagen und Meinungen von Jugendlichen zu sammeln, zu strukturieren und auszuwerten.

"Einblick" ist kostenfrei zugänglich und vielseitig einsetzbar, wie z.B. bei einrichtungsinternem Feedback, kommunalen Jugendbefragungen oder der Thematisierung des EU-Jugenddialogs.

Quelle: Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit (bOJA) und Österreichisches Bundesministerium für Arbeit, Familie und Soziales