News

Pfadfinderorganisationen in vielen Ländern helfen auch in Coronazeiten mit Online-Plattformen und anderen Maßnahmen (20.04.2020)

Wanderuntensilien auf einer Wiese.
Bild: Th G / pixabay.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Seit dem Ausbruch des neuen Coronavirus auf der ganzen Welt wurden weltweit ernsthafte Maßnahmen zur sozialen Distanzierung umgesetzt. Diese Sicherheitsbestimmungen betrafen auch die Aktivitäten der Pfadfinder: Aktive Treffen, Reisen und Aktivitäten im Freien mussten entweder verschoben oder abgesagt werden. Aber: einmal Pfadfinder - immer Pfadfinder.

Viele nationale Pfadfinderorganisationen wechseln zu Online-Plattformen, um ihre Mitglieder in ganz Europa zu unterstützen, während andere noch einen Schritt weiter gehen und ihren Gemeinden helfen, indem sie konkrete Maßnahmen ergreifen, z. B.: Lieferung von Lebensmitteln an ältere Menschen oder Unterstützung des medizinischen Personals.

In Polen haben sich die nationalen Behörden an erwachsene Pfadfinder gewandt, um die Unterstützung der Gemeinschaft zu organisieren und schutzbedürftigen Menschen Hilfe anzubieten.

Ähnliche Maßnahmen wurden in der Tschechischen Republik ergriffen, wo freiwillige Pfadfinder ihre eigenen Produktionslinien für Gesichtsmasken aus gespendetem Material von Pfadfinderuniformen starteten.
 
In Italien wurden in allen betroffenen Regionen Pfadfindergruppen mobilisiert, um die Lieferung von Lebensmitteln nach Hause für ältere Menschen zu organisieren. Andere absolvierten ein schnelles Training in ihren Krankenhäusern in der Nachbarschaft und waren sofort bereit, den Zugangs der Menschen zu Gesundheitseinrichtungen zu überwachen und Besucherandrang besser zu verwalten.
 
Die litauischen Pfadfinder haben mit Hilfe der Regierung ein nationales Freiwilligenzentrum eingerichtet, in dem jeder, der Unterstützung benötigt, anrufen und Hilfe erhalten kann. Die Initiative "Stprūs Kartu" hat eine eigene tägliche Fernseh-Show im nationalen Fernsehen
 
In Irland, der Schweiz und Luxemburg haben Pfadfinder auch Lebensmittellieferungen und Spaziergänge mit Hunden durchgeführt. Einige von ihnen haben sogar einsamen Menschen durch kleine Fenster-Chats Gesellschaft geleistet.

Eine lange Liste weiterer Beispiele wie Pfadfinder Hilfe von zu Hause in vielen verschiedenen Ländern organisieren ist auf der Webseite der Pfadfinder verfügbar.

Quelle: Scouts.org